Google+

Freitag, 15. Mai 2015

Familie Trapp drehte in Pyhrn-Priel

Brunnental bei Steyrling Drehschauplatz einer Spielfilmproduktion rund um die weltbekannte Familie Trapp


Bei der Oscar-Verleihung im Februar sang Lady Gaga ein Lied aus ihrem Musical. Ihr Leben ist Stoff einer der erfolgreichsten Filmproduktionen aller Zeiten. Die Rede ist von der legendären Salzburger Familie Trapp. Seit dem bahnbrechenden Erfolg von „The Sound of Music“ ist sie für Film-Fans und Musical-Liebhaber weltweit ein Begriff. Mit „The Trapp Family – a Life of Music“ wird ihre Geschichte nun neu verfilmt. Drehschauplatz war von 4. bis 7. Mai das Brunnental bei Steyrling in Pyhrn-Priel. Vor der Kamera stand unter anderem der britische Schauspieler Matthew Macfadyen, bekannt aus der Kinoverfilmung „Die drei Musketiere“.

In der deutsch-österreichischen Produktion werden 12- bis 15-minütige Innen- und Außenaufnahmen der Fürstenvillen Schaumburg-Lippe zu sehen sein. Sie stellen im Film den Erlhof da, eine einstige Unterkunft der Familie Trapp. „50 bis 60 Häuser standen als Erlhof zur Auswahl. Die Ausstrahlung der Fürstenvillen Schaumburg-Lippe hat letztlich überzeugt. Hier war das Gefühl von Zell am See, dem ehemaligen Wohnort der Familie Trapp, am besten spürbar“, so Regisseur Ben Verbong. Eine 70-köpfige Filmcrew sorgte vor Ort für einen reibungslosen Ablauf der Dreharbeiten. „Die Gesamtkosten belaufen sich auf 5,5 bis 6 Millionen Euro“, weiß Produktionsleiter Rainer Jeskulke. Ansprechpartner für das Team war Michael Kornek, Leiter der Schaumburg-Lippischen Forstverwaltung. Der Spielfilm kommt im Winter 2015 in die Kinos.

Die Hauptrolle spielt Agathe von Trapp (Eliza Bennett), die seit ihrer Jugend ihren eigenen Weg finden musste: In der Familie ist sie die älteste Tochter unter vielen Geschwistern, mit einer nicht immer einfachen Beziehung zu ihrem Vater Georg von Trapp (Matthew Macfadyen). Ihre begeisternde musikalische Begabung entwickelt sie zusammen mit ihrer Familie und mit Unterstützung der berühmten Sängerin Lotte Lehmann (Opern-Sängerin Annette Dasch). Immer wieder kämpft sie um die Liebe zu ihrem Jugendfreund Sigi (Johannes Nussbaum). Und nicht zuletzt muss sie sich mit den bedrohlichen politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen und dem aufkommenden Faschismus in Deutschland und Österreich auseinandersetzen. Die Emigration in die USA bringt schließlich den entscheidenden Schritt in die Freiheit. Wie Agathe von Trapp ihr eigenes Leben gestaltet hat, davon berichtet Agathe (Vanessa Redgrave) viele Jahre später in der neuen amerikanischen Heimat ihrer jungen Nichte, die genau wie sie damals am Scheideweg steht.

Fotonachweis: TVB Pyhrn-Priel


Montag, 4. Mai 2015

Pyhrn-Priel auf Akquisetour in Polen

Von 20. bis 23. April besuchten Vertreter der Urlaubsregion Pyhrn-Priel gemeinsam mit der Ferienregion Dachstein Salzkammergut, Almtal Salzkammergut, OÖ Touristik und Oberösterreich Tourismus neun Reiseveranstalter in Warschau und vier Reiseveranstalter in Krakau. Ziel der Werbeaktion war es, den polnischen Partnern die Regionen Oberösterreichs mit ihren Angeboten und Programmen zu präsentieren. Touristische Ideen wurden ausgetauscht und ein weiterer Schritt in Sachen gemeinsamer Auftritt auf dem touristischen Zielmarkt Polen gesetzt.

Fotonachweis: OÖTM/Hois

Umfrage: Einheimische fordern Pyhrn-Priel Alpin-Therme

Nicht nur Touristiker sondern auch Einheimische wünschen sich Weiterentwicklung des Hallenbads Spital am Pyhrn


Unter den Bewohnern der neun Pyhrn-Priel Gemeinden wurde eine Umfrage zum Hallenbad Spital am Pyhrn durchgeführt. Dieses könnte zur Pyhrn-Priel Alpin-Therme ausgebaut werden. Nun liegen die Ergebnisse vor: 80 Prozent der Befragten fehlt im Hallenbad Spital am Pyhrn ein Wellnessbereich. 90 Prozent nennen fehlende Erlebniselemente. Die Umfrage zeigt nicht nur den Wunsch nach einer Weiterentwicklung des Hallenbads, sondern nennt auch bereits konkrete Gestaltungsmöglichkeiten, wie ein Familien-Erlebnis-Becken.

Die Ergebnisse machen zudem deutlich, dass nicht nur die Tourismusverantwortlichen sondern auch die einheimische Bevölkerung großen Investitionsbedarf im Hallenbad Spital am Pyhrn sehen. Mit der neuen Pyhrn-Priel Alpin-Therme könne man Urlaubsgästen ein attraktives Schlechtwetterprogramm bieten. Zudem würde eine neue Zielgruppe angesprochen und zusätzliche Nächtigungen generiert.

Die Fragebögen wurden von den Verantwortlichen der Gemeinde Spital am Pyhrn und des Tourismusverbandes Pyhrn-Priel an Landeshauptmann-Stellvertreter Reinhold Entholzer übergeben. Dieser unterstützt das Projekt voll und hat seine Mitfinanzierung aus dem Gemeindereferat zugesagt. In einem nächsten Schritt werden weitere Finanzierungsgespräche folgen.

Fotonachweis: Gerhard Gruber
Personenbeschreibung (v.l.n.r.): Aegidius Exenberger (Bgm. Spital am Pyhrn), Ing. Reinhold Entholzer (LH-Stv.), Gerhard Briendl (VBgm. Spital am Pyhrn), DI Herbert Gösweiner (Obmann Tourismusverband Pyhrn-Priel), Mag. Klaus Weixlbaumer (Pyhrn-Priel-Freizeit-Infrastruktur).

Mittwoch, 25. März 2015

Pyhrn-Priel Skitrophy 2015

Montag, 16. März 2015

Hinterstoders Kindergartenkinder freuten sich über pyhrni & prieli Malbücher

Seit Kurzem gibt es pyhrni & prieli, die neuen Maskottchen der Pyhrn-Priel Region, auch zum Ausmalen. Peter Schoisswohl und Monika Quatember vom Tourismusverband Pyhrn-Priel überreichten die Malbücher am 16. März den Hinterstoderer Kindergartenkindern. Zukünftig werden auch in den restlichen Kindergärten der Region Malbücher verteilt. Mit unterschiedlichen Motiven, die als Malbuch, T-Shirt oder Aufkleber verfügbar sind, weisen pyhrni & prieli auf die Attraktionen der Pyhrn-Priel Region hin. Mit ihren menschlichen Zügen und der kindgerechten Sprache sollen sie zum Erkennungszeichen der Urlaubsregion werden.

 Bildnachweis: TVB Pyhrn-Priel
Bildbeschreibung: Peter Schoisswohl (li.), Vorstandsmitglied des Tourismusverbandes Pyhrn-Priel, mit den Kindern des Kindergartens Hinterstoder und ihren neuen Malbüchern.